Hallo lieber DotClear-Leser und CMS-Blogger, vor kurzem war eine neue Dotcleår-Version ins Virtuelle gelassen wie du unter https://dotclear.org/ sichten kannst. Das Update habe ich diesem Blog hier schon gegönnt. Das war auch gut verlaufen und ich musste nicht mal zusätzlich die Datenbank updaten.

dotclear-2-12-1-cms-update-erschienen.jpg
dotclear-2-12-1-cms-update-erschienen.jpg, Aug. 2017

Um das neue Update zu installieren, bedarf es des Hochladens neuer Dateien sowie Verzeichnisse zum FTP-Account. Danach verschwindet die Update-Meldung im Backend. Die Entwickler auf der offiziellen Webseite sprechen noch davon, dass du das Verzeichnis /tmp leeren musst. So ein Verzeichnis habe ich aber nicht und es gibt nur das /cache-Verzeichnis und da gehe ich erstmals nicht bei, weil ich mir nicht sicher bin, ob ich darin enthaltene Verzeichnisse einfach so eliminieren kann.

Wartungsplugin im Backend

Da kannst du den Theme-Cache löschen, was mit einem kurzen Klick erledigt ist. Das wird auch in den Update-Tutorials auf der offiziellen Webseite erwähnt. Das machte ich hier eben und es sieht alles soweit OK aus. 

Was gab es Neues beim DotClear 2.12.1?

Neu waren es ein paar Fehlerbehebungen im Medien-Upload und dem Medien-Titel, wie es in der öffentlichen Update-News steht. Ich bin ja immer darüber sehr erfreut, wenn es Bugfixes sind und auch wenn ich davon direkt hier im Backend nichts mitbekomme, wurden Fehler beseitigt. Das schätze ich an der CMS-Entwicklung sehr.

Medien lassen sich bei diesem OpenSource CMS ganz gut handhaben. Du kannst den Medien-Uploader im Backend beim Erstellen deiner Blogposts verwenden. Medien, die du vorher hochgeladen hast, sind dann verfügbar und du kannst deine Bildchen zu den Posts hinzufügen. 

Browser Spell Check im Ckeditor

Ich kannte es früher mit dem Ckeditor im Backend nicht, fand es aber bei diesem Blog heraus, dass es diesen Editor gibt. So habe ich den Browser Spell Check, welcher es mir ermöglicht, etwas besser zu bloggen. Es ist einfach viel produktiver, denn du sitzt so und so viele Stunden vor dem Rechner. Da brauchst du eine Rechtschreibprüfung, damit weniger Fehler gemacht werden. Das ist doch ganz gut dann.

Ansonsten gibt es keine weitere News seitens DotClear CMS und es passieren dann wohl entwicklungstechnisch einige Dinge im Hintergrund. Mir ging es dieses Mal darum, das Update erfolgreich einzuspielen und es dir hier mitzuteilen. Das ist jetzt passiert und man kann sich dem weiteren Blogger/DotClear-Alltag widmen. 

Bei Fragen zum Update kommentiere bitte darunter.

Ich freue mich immer immens, wenn es neues Feedback gibt, auch wenn dieses Blog unbekannt ist. Eines Tages gibt es auch hier Kommentare deinerseits :)

by Alexander Liebrecht